Roeske 2Geboren am 26.12.1922 in Kowalk / Belgard in Pommern als Sproß einer alten pommerschen Lehrerfamilie,
Mutter Emma Roeske geb. Pommering geb. 9.6.1899,
Vater Karl Roeske geb. 06.12.1890

1932
Schulwechsel zum Gymnasium

04.12.1940
Einberufung zum Reichsarbeitsdienst nach Rügenwalde in Pommern

03.05.1941
Einzug zum Kriegsdienst

01.03.1943
Beförderung zum Unteroffizier; zwei Verwundungen bei Ostfronteinsätzen, zuletzt Verlust des linken Unterschenkels; keine Rückkehr nach Pommern wg. der Vertreibung der Eltern

02.03.1945
Lazarettaufenthalte in Vechta und Norderney

01.10.1946
Sonderlehrgang zur Lehrerausbildung an der Pädagogischen Akademie in Oldenburg

Roeske 106.09.1947
Erste Lehrerprüfung mit „gut“ bestanden

10.1947
Lehrertätigkeit an der zweiklassigen Volksschule Kleinenkneten

04.1948
Lehrertätigkeit an der Volksschule Bad Zwischenahn, wohnhaft in Bad Zwischenahn, Im alten Hof 8

14.03.1951
Zweite Lehrerprüfung mit Auszeichnung bestanden

04.1951
Lehrertätigkeit für über 20 Jahre an der Volksschule Elmendorf, wohnhaft in Elmendorf direkt am Zwischenahner Meer

12.08.1962
Führerschein vom Deutschen Segler-Verband (Binnenfahrt) ausgestellt vom Zwischenahner Segelklub

11.1968
Gründung des Versehrtensportvereins gemeinsam mit Pastor Böhmen, Fritz Schwengels, Jan Reil und Herrn Meyerjürgens. Herr Roeske ist Übungsleiter und übernimmt nach dem Tode von Pastor Böhmen auch die Position als 1. Vorsitzender

14.05.1969
Kauf des Hauses Unter den Eichen 19 vom Lehrer Hans-Ludwig Grewe aus Burgfelde für 125.000 DM

01.08.1971
Nach Auflösung der Mittelpunktschule Elmendorf Versetzung an die Grund- und Hauptschule Rostrup

01.08.1975
Übernahme einer Lehrerstelle an der Orientierungsstufe Zwischenahn.
1. Konrektor und Fachleiter für Mathe und Naturwissenschaften, Fachleiter für Biologie, Vorsitzender des Personalausschusses, gewählter Vertrauensmann für schwerbehinderte Lehrer

Erwin Roeske31.01.1986
Verabschiedung als stellvertretender Leiter der Orientierungsstufe Bad Zwischenahn in den Ruhestand durch den Schulrat Böhme und Schulleiter Plogstieß

08.04.2000
Überreichung des Ehrenbriefes des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen e.V. zur Würdigung hervorragender Verdienste um die Förderung des Sports mit behinderten Menschen

20.10.2004
Gestorben in Bad Zwischenahn, Unter den Eichen 19. In den letzten Jahren betreut vom Betreuer Kurt Wiese und der Haushälterin Petra von Aschwege

14.12.2004
Gründungsdatum der „Erwin Roeske-Stiftung“ mit Übersendung der Urkunde über die Anerkennung der Rechtsfähigkeit durch die Bezirksregierung Weser-Ems